Agile Produktentwicklung

Während das agile Projektmanagement vornehmlich die Agilisierung der Entwicklung in bestehenden klassischen Entwicklungsprojekten adressiert, geht die agile Produktentwicklung einen Schritt weiter. Insbesondere für Entwicklungsprojekte, die sich noch in der frühen Phase der Anforderungsdefinition befinden, führt die agile Entwicklung mechatronischer Produkte zu einer höheren Bedürfniserfüllung und einer kürzeren Entwicklungszeit. Basierend auf User Stories wird durch die iterative Entwicklung von Produktinkrementen das Gesamtprodukt in kürzester Zeit entwickelt.



Unsere Leistung

Wir überführen Ihre Produktidee mit Ihnen zusammen in kürzester Zeit in die Serienentwicklung. Durch die Übertragung der agilen Softwareentwicklung auf die Entwicklung mechatronischer Produkte können wir die Entwicklungskosten und -zeiten signifikant senken und schnell kostengünstige Prototypen zur Validierung früher Entwicklungsstände realisieren. Für die Entwicklung innovativer Produktkonzepte definieren wir die Strukturen und Prozesse zusammen mit Ihnen und sichern so eine nachhaltige Implemenetierung der agilen Produktentwicklung in Ihrem Unternehmen.

Ihr Nutzen

Sie profitieren vom Einsatz innovativer, agiler Entwicklungsmethoden zur frühen Realisierung Ihrer Entwicklungsprojekte. Durch die Entwicklung und Realisierung von Produktinkrementen können Sie die Innovationen räumlich erleben. Gleichzeitig können Sie Feedback bereits zu frühen Entwicklungsständen sammeln und somit Ihre Entwicklung zielgerichteter aufstellen. Das Resultat ist eine bessere Kundenbedürfniserfüllung bei gleichzeitig verkürzter Entwicklungszeit und reduzierten Entwicklungskosten.

Unser Vorgehen

Das Vorgehen basiert auf einem erprobten Ansatz bestehend aus vier Schritten:

  • Definition von User Stories für anforderungsorientierte Produktinnovationen
  • Ableitung priorisierter Fragestellungen zur Beantwortung in Sprints
  • Frühe Erprobung von Anwendungsszenarien durch Prototypen und Minimum Viable Products
  • Validierung des Produktinkrements im Kontext des Gesamtproduktes

Selbstverständlich analysieren wir zu Beginn Ihre konkrete Herausforderung und stellen Ihnen gern ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Vorgehen zusammen.


Ausgewähltes Projektbeispiel

Unterstützung der agilen Entwicklung des e.GO Life

Die e.GO Mobile AG entwickelt und produziert auf dem RWTH Aachen Campus besonders günstige Elektrofahrzeuge. Wir unterstützen die e.GO Mobile AG bei der Umsetzung agiler Entwicklungsprozesse für die Entwicklung des e.GO Life. Neben der Steuerung des agilen Entwicklungsprozesses werden sowohl die Definition von Anforderungen basierend auf einer modularen Produktarchitektur als auch die Abbildung des jeweiligen Entwicklungsstandes in Echtzeit auf einer webbasierten Plattform von uns koordiniert. Durch die ganzheitliche Implementierung der agilen Produktentwicklung konnte die Entwicklungszeit deutlich reduziert werden.

 

www.e-go-mobile.com

© Krentz/e.GO Mobile A



Sprechen Sie uns an!

Ihre individuelle Fragestellung besprechen wir am liebsten mit Ihnen persönlich - sei es zu Weiterbildungsangeboten,

möglichen Beratungsprojekten oder für einen allgemeinen Gedankenaustausch.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, unsere E-Mail-Adressen oder rufen Sie uns einfach per Telefon an!

Teilen:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen

Lehrstuhl für Produktionssystematik

Abteilung Innovationsmanagement

Steinbachstraße 19

52074 Aachen

 

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Michael Riesener

Oberingenieur / Abteilungsleiter

M.Riesener@wzl.rwth-aachen.de

Tel.: +49 (0)241 80-28201

Mobil: +49 (0)151 55059207